Mit Hut und Fliege zum Hutball

Im März gehts wie jedes Jahr ins Parkhotel zum Hutball. Und warum nicht auch mal einen Hut nähen? Kurzerhand habe ich mir bei Amazon einen Schnitt – man gönnt sich ja sonst nix – von Vogue bestellt. Dazu im Karstadt Stoff gekauft und los ging’s.

Leider war das Schnittmuster von Vogue in englischer Sprache und auch sonst für einen blutigen Anfänger wie mich alles andere als einfach zu lesen. Einen ganzen Abend habe ich damit zugebracht, die Erklärungen zu übersetzen. Dabei habe ich gelernt, dass es auch ein Fach-Näh-Englisch gibt ;-). Irgendwann habe ich das ganze dann durchschaut und herausgekommen ist doch tatsächlich sowas wie ein Designer-Hut.

Ja und dann kam mir doch die Idee, dem Mann aus dem restlichen Stoff doch gleich noch eine Fliege zu verpassen.

Irgendwie war das der Beginn meiner Leidenschaft zum Nähen, die sich daraus entwickelte.

thumb_IMG_6950_1024

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.